Europäische Clubturnierserie: internationaler Auftakt für die GoHo Girls

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte traten die GoHo Girls bei einem offiziellen internationalen Turnier an: der europäischen Clubturnierserie in Enschede am 25. und 26. August. Mit 13 Spielerinnnen und großer Motivation stellten wir uns dieser neuen Herausforderung, auf die uns unser Trainer Mike in den Woche zuvor intensiv vorbereitet hatte. Am ersten Turniertag kämpften einige Spielerinnen noch mit den ungewohnt windigen Bedingungen und wir alle mit den starken gegnerischen Teams. Dennoch zeigte unsere Leistung in die richtige Richtung mit einer 7:10-Niederlage gegen die Amsterdam Ultimate Women und einer 8:13-Niederlage gegen die Mainzelmädchen (Feldrenner Discsport Mainz/FSV Ars Ludendi Darmstadt) konnten wir über gewisse Spielanteile mit den Gegnerinnen mithalten. Die Mainzelmädchen und das nachfolgende Team am ersten Turniertag hatten bei der diesjährigen Club-Weltmeisterschaft teilgenommen und waren entsprechend stark einzustufen. Den Höhepunkt des Tages stellte daher das dritte Spiel gegen die Seagulls (1. FC Hamburg Fischbees) dar. Mit unserer Zonen-Verteidigung konnten wir die Gegnerinnen deutlich unter Druck bringen und dank einer konsequenten Offence stand es zum Spielende 7:7. Den entscheidenden letzten Punkt gewannen dann die Seagulls jedoch für sich. Am Sonntag bauten wir auf das gewonnene Selbstvertrauen auf, besiegten die Pussycat d’Owls (Belgien) klar mit 14:1 und die Copenhagen Hucks mit 11:8. Am Ende reicht es mit dem vierten Platz nicht zu einer Qualifikation für das Finalturnier. Dennoch waren wir mit unserer Leistung entsprechend unserer Erwartungen zufrieden und freute uns über die Spiritbewertung, in der wir nach dem Team aus Amsterdam und den Seagulls auf Platz 3 landeten.