Deutsche Junioren Meisterschaft

Die deutsche Meisterschaft im Ultimate Frisbee der Junioren fand dieses Jahr in München statt und wir Celtics waren mit der U20 vertreten. Nachdem wir am Freitagabend angereist waren, fand am Samstagmorgen um 10:15 Uhr das erste Spiel für uns gegen die Discolibris (Köln/Verl) statt. Nach einem fairen und freundlichen Spiel stand dann der erste Sieg des Tages mit einem 13-7. Das zweite Spiel des Tages ging gegen das Team Juniorwolves (Augsburg). Nachdem es am Anfang ein Kopf an Kopf Rennen war, konnten wir Celtics am Ende das Spiel 11-8 für uns entscheiden. Nun gab es einen Krimi gegen die Isarrunners (München), das nach ständigem hin und her im Universe Punkt entschieden werden musste. Nach einem harten, aber fairen letzten Punkt gewannen wir 8-7. Das letzte Spiel des Tages gegen die ebenfalls ungeschlagenen Äitschbees (Hannover). Mit der Aussicht direkt ins Halbfinale einziehen zu können und am Sonntag auszuschlafen gab jeder Spieler sein Bestes, und so konnten wir mit dem letzten Punkt das erste mal die Führung übernehmen. Wir gewannen ebenfalls im Universe Punkt 10-9. Am Ende des Samstags standen somit der erste Gruppenplatz und nur gewonnene Spiele.
Der Sonntag begann weit weniger erfreulich mit einem verlorenen Halbfinale gegen den jetzigen deutschen Meister Bad Raps (Heilbronn). Das Spiel, das nach ca. der Hälfte der Zeit 6-1 gegen uns stand, endete 9-5. So zogen wir Celtics in das Spiel um Platz 3 und 4 ein, wo die Lions (Heidelberg) auf uns warteten. Das Spiel endete 9-5 für die Celtics! Somit stand nur eine Niederlage, der dritte Platz und ein zweiter Platz in der Spirit Wertung zu Buche!
Wir sind stolz auf das Wochenende und hoffen ihr schaut mal bei uns vorbei😊IMG-20180916-WA0007IMG-20180916-WA0006

Nachbericht zu den Deutschen Meisterschaften der Junioren im Ultimate Frisbee

Am Wochenende des 23./24.09.17 traten 28 Teams in 3 Divisionen (u14,u17,u20) in Hirschlanden an, um den Deutschen Meister im Juniorenbereich zu ermitteln. Das Wetter meinte es gut mit uns und so hatten wir perfekte Bedingungen mit kaum Wind und viel Sonne. Ein perfektes Spätsommerwochenende, welches viele Besucher anzog. Dadurch bekamen wir die Möglichkeit, Ultimate Frisbee ein wenig zu präsentieren.
Unsere Celtics (u17) erwischten einen eher schlechten Turnierstart, steigerten sich aber im Laufe des Turniers und sicherten sich am Ende einen starken und verdienten 7.Platz.
Unsere Glückwünsche gehen an die Sieger: in der u14-Division Äitschbees (Hermannsburg), bei u17 Disckick (Berlin) und bei u20 Bad Raps (Bad Rappenau).
Unser Dank für ein äußerst gelungenes Wochenende gebührt allen, die geholfen haben (sichtbar nach außen oder nicht). Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen!! Des weiteren danken wir der Stadt Ditzingen-Hirschlanden, welche uns die Plätze zur Verfügung stellte, und im besonderen Alex, der die organisatorischen Strippen in der Hand hielt.

Unsere Jungs und Mädels (weiß ist der Trainer)

Unsere Jungs und Mädels (weiß ist der Trainer)

IMG_8376-01

Junioren DM am 23./24.9.2017

Dieses Wochenende findet auf dem Gelände der Seehansen die Junioren DM 2017 statt. In drei Divisionen (U14, U17, U20) wird um den Titel gekämpft. Die U17-Mannschaft der Ditzinger Junioren „Celtics“ hat sich nach einem spannenden Qualifikationswochenende für die DM qualifiziert.
Es gibt Bewirtung und aktive Spieler der Ditzinger Damen, Herren und Mixed Teams stehen zu Verfügung, um das Spiel zu erklären.

Wann: 23./24. Sept. 2017
Wo: Seehansen 1, 71254 Ditzingen-Hirschlanden

Stuttgarter Spieler bei der Europa Meisterschaft

Vom 5.-11. August stand für einige unserer Juniorenspieler das Highlight der Saison auf dem Plan: Die EM im niederändischen Veenendaal.
Unsere U17 Spielerinnen Tabea und Anna schafften es in den Poolspielen Siege über ITA (15-5), FRA (15-7) und CZE (15-9) mitzunehmen. Das einzige Team, dem sie unterlegen waren, war AUT (13-11), dem späteren Final-Gegner. In einem nervenzerreißenden Spiel schafften es die Deutschen Mädels den kühleren Kopf zu bewahren und gewannen nach showreifen Punktetraden den Universepunkt, und damit den Titel mit 13-12.

Benni war als einziger U17 Spieler aus dem Stuttgarter Raum vertreten. Sein Team gewann gegen NED (15-1), CZE (15-3), AUT (15-5), SWE (15-2) und GB (10-9). Mit letzten Siegen wieder gegen CZE (12-5) und ITA (12-8) standen die Jungs im Finale gegen FRA. Das Spiel schien zuerst sicher gewonnen zu werden. Nach einer Aufholjagd der Franzosen allerdings, die 5 Punkte in Folge machten, ging das Spiel im Universe für die Franzosen aus und Deutschland holte sich die Silbermedaille.

In den U20 Divisionen unterstützte Johannes das Open und Nadine das Damen Team.
Mit Siegen der U20 Damen gegen die SVK (15-5), BEL (15-2), SUI und SLO (je 15-10), mussten sich die Deutschen mit Niederlagen gegen FRA (15-11), einem Sieg gegen CZE (15-12) und einer Niederlagen gegen RUS (13-14) und SWE (13-15) im Platzierungsspiel um Platz 7 beweisen. Dieses verloren sie leider im Universe gegen SUI (15-14).
Die U20 Open Division siegte gegen FIN (15-5), CZE (15-6) und DEN (15-1). Gegen ITA verloren sie (11-15) leider im Pool- und auch im Power-Pool-Spiel. Die Power-Pool-Spiele gegen CZE (15-6), BG (15-7) und NED (15-5) konnten die Deutschen wieder für sich gewinnen und auch das Spiel gegen LAT (15-11). Gegen IRL im Halbfinale mussten sich die Deutschen 14-11 geschlagen geben und standen somit im Spiel um die Bronzemedaille gegen FRA. Leider entschieden die Franzosen auch in diese Division, das Spiel gegen die Deutschen für sich und Deutschland wurde somit 4.

Wir Trainer sind sehr sehr stolz auf unsere Nationalmanschaftsschützlinge und hoffen bald noch mehr Edelmetalle um Stuttgarter Hälse hängen zu sehen.

Unsere goldnen Mädels: Tabea und Anna (von rechts nach links)

Unsere goldnen Mädels: Tabea und Anna (von rechts nach links)

Maultaschencup 2017

Am Wochenende des 29./30. Juli traten wir wieder beim jährlichen Maultaschencup in Tübingen an. Bei einem Turnier, an dem sonst nur Uni- und Erwachsenen Club-Teams teilnehmen, konnten wir uns in den letzten Jahren immer schon gut behaupten und schafften dieses Jahr den 5. Platz zu holen. Vielen Dank an die Eltern, Aushilfs-Mitspieler von Layabout und FrankN und natürlich an die Tübinger Maultaschen für’s Ausrichten und die Einladung!

Unsere Mannschaft mit ein paar Gastspielern beim MtC

Unsere Mannschaft mit ein paar Gastspielern beim MtC

Qualifikation zur Junioren DM

Am vergangenen Samstag waren wir bei der Quali mit einem U20-Team und zwei Teams in der U17 Division vertreten.

Das U20 Team spielte in einer starken Konkurrenz gegen drei Teams um zwei Plätze bei der DM. Nach einem guten Start gegen die Bad Raps (Bad Rappenau) fehlte die Erfahrung gegen den Vizemeister von 2016 und das Spiel ging deutlich verloren. Bereits im zweiten Spiel war ein Sieg gegen die Cultimaters (Besigheim) Pflicht, allerdings behielt unser Gegner in einem knappen Spiel die Oberhand, womit die U20 schon nach dem zweiten Spiel keine Chance mehr hatte sich zu qualifizieren. Im letzten Spiel gegen die Lions aus Heidelberg lieferte die U20 erneut ein starkes Spiel ab, hatte allerdings keine Chance gegen den Gewinner der Qualifikationsrunde.

In der U17 spielten gleich zwei Ditzinger Teams gegen sechs weitere Teams um drei DM-Spots.
U17-2 war der restlichen Konkurrenz zum Teil deutlich unterlegen und konnte in der Gruppenphase, sowie den darauffolgenden Spielen leider keinen Sieg erringen. Trotzdem ging im Laufe des Tages der Spaß am Ultimate nicht verloren und das Team konnte viel Erfahrung für die Zukunft sammeln.
Das erste Team konnte sich deutlich größere Chancen auf eine DM-Qualifikation ausrechnen. Nach zwei deutlichen Siegen gegen Ars Ludendi (Darmstadt) und die Kirchheim Ultimate Juniors, sowie einer unglücklichen Niederlage gegen die Bad Raps stand die U17 als Gruppenzweiter im Halbfinale. Obwohl das Team seine Leistung gegen die Heppie Frisbeez (Heppenheim) weiter steigern konnte, hatten sie keine Chance gegen ein körperlich überlegenes Team.
Im Spiel um Platz 3 gegen den Deutschen Meister Lions aus Heidelberg ging es um alles oder nichts. Ein verrücktes Spiel, in welchem wir 4:0 führten, spitzte sich zu einem Herzschlagfinale zu. In einem nervenzerreißenden Universe Point konnten sich die Celtics mit 7:6 durchsetzen und für die Deutsche Meisterschaft in Ditzingen qualifizieren.

Insgesamt können wir auf einen erfolgreichen Turniertag zurückblicken, sind sehr stolz auf alle Spieler und freuen uns auf die DM im September.
Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle Eltern, Freund und sonstige Fans, die Fahrdienste und auch sonstige Betreuung übernommen haben, wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar.

Die Quali steht vor der Tür

Lang nichts mehr von uns hören lassen aber trotzdem gibt es uns noch.

Auch über den Winter haben wir als Trainerteam uns über rege Teilnahme am Training gefreut und doch merkt man jedes Jahr wenn auch wieder die „Wintermuffel“ ins Training kommen.

So haben wir seid ein paar Wochen immer um die 15Junioren im Training und das ist gut so, denn somit können wir uns perfekt und in den Altersklassen U17 und U20 auf die Qualifikation (20.Mai/Karlsruhe) zur Deutschen Meisterschaft vorbereiten.

Aber natürlich freuen wir uns trotzdem über neue Leute! Vllt hast DU ja Interesse und Zeit dann komm doch einfach mal vorbei!

So wie diesen Mittwoch bei schönstem Wetter:

Erklärungen gibt es bei Fragen auch.

Erklärungen bei Fragen

Theorie und...

Theorie und…

...Praxis

…Praxis

Bestes Wetter im Training

Bestes Wetter im Training

Anfängerturnier in Hohenheim

Am 8.10.2016 traten die Celtics bei einem Eintages-Anfängerturnier in Hohenheim an. Wie immer bei Turnieren gegen Uniteams, ging es primär darum Spielerfahrung zu sammeln und nicht zwingend zu gewinnen.
Mit von vornherein sehr wenigen Spielern und über den Tag verteilt verletzungsbedingten Ausfällen war unser Team in jedem Spiel knapp besetzt. Das konzentrierte Spielen unseres Systems sicherte uns aber immer knappe Ergebnisse gegen die gegnerischen Teams, die uns körperlich immer überlegen waren und wir erreichten letztendlich einen guten 5. Platz.

Poolspiele:
Celtics : Pulldogs – 5:5
Celtics : WUFF – 5:6
Celtics : Ulm – 5:4
Platzierungsspiele:
Celtics : Flying Igels – 7:6
Celtics : Frisbee Fire Feuerbach – 8:5

Unsere Celtics beim Turnier in Hohenheim.

Unsere Celtics beim Turnier in Hohenheim.

Maultaschencup

Am 06. und 07. August 2016 nahmen die Celtics mit 19 Spielern am 6. Maultaschencup in Tübingen teil. Obwohl der Maultaschencup nicht als Jugendturnier ausgelegt ist, konnten wir mit einem sehr jungen Team antreten. Da viele unserer Spieler nicht nur jung, sondern auch unerfahren waren setzten wir uns das Ziel, in jedem Spiel mindestens drei Punkte zu erreichen.

Unser erster Gegner waren die Hechte aus Kaiserslautern. Trotz eines schwachen Einstiegs, durch den wir in einen 2:5 Rückstand gerieten, konnten wir gut ins Spiel zurückfinden und die Hechte in den so genannten Universepoint zwingen. Nach einem langen Kampf konnten die Hechte diesen für sich entscheiden und gewannen so mit 6:7.

Im Anschluss fand das Spiel gegen den Gastgeber statt: die Tübinger Maultaschen. Diese konnten ihren Heimvorteil vervorragend ausnutzen und gewannen das Spiel mit 7:4.

Das nächste Spiel war gegen das so genannte Pick-Up-Team, die Alergrierende Mäuler. (Bei einem Pick-Up-Team kommen Spieler aus vielen verschiedenen Teams zusammen, um auf Turnieren zu spielen, an denen die eigenen Teams nicht teilnehmen können) Da unser Team weitaus besser aufeinander eingespielt war, konnten wir auch in diesem Spiel den Universepoint erreichen. Leider verloren wir diesen, wodurch das Spiel mit 7:6 endete.

Im letzten Spiel des ersten Tages erwartete uns mit den Panthers Bern unser härtester Gegner des Tages. Zusätzlich dazu fielen zwei unserer Spieler Krankheitsbedingt weg. Dennoch gaben wir nicht auf und kämpften um jeden Punkt. Obwohl wir das Spiel mit 9:5 recht hoch verloren haben, konnten wir dennoch unser Spielziel erreichen und erhielten auch von den Panthers Lob für unser Spielniveau und unsere Motivation. Der Rest des Tages bestand aus Freibad und chillen.

Nach einem guten Frühstück begann der Sonntag mit einem weiteren harten Gegner, dem Team DisConnection aus Freiburg. Dieses Spiel stellte auch das letzte Spiel der

Unser Team in Tübingen

Unser Team in Tübingen

Gruppenphase dar. Da die Freiburger anfangs noch ein wenig unausgeschlafen waren, konnten wir gegen ihre Mannverteidigung schnell drei Punkte erzielen. Dann stellte DisConnection aber auf eine äußerst effektive Zonenverteidigung um, gegen die wir einfach nicht ankamen. So endete das Spiel mit einem 9:3 Sieg für DisConnection.

Als Gruppenletzter nun noch das Spiel um Platz 11 an. Unser Gegner waren hierbei die Heidees aus Heidelberg. Anders als man es bei einem Spiel zwischen zwei Gruppenletzten erwarten würde, waren beide Teams sehr motiviert. Es endete mit einer knappen 6:8 Niederlage für uns. Somit erreichten wir leider nur den 12. Platz.

Obwohl wir im Laufe des Turniers kein Spiel für uns entscheiden konnten, haben wir gegen starke Gegner eine Menge Erfahrung gesammelt. Auch unser Ziel, in jedem Spiel drei Punkte zu erzielen, konnten wir erreichen. Zufrieden mit unser Leistung machten wir uns nach gemütlichem schwimmen im Freibad auf den Heimweg.

Kreis vor dem Spiel

Kreis vor dem Spiel